Hans-Jürgen Smula
 
Hobbyfotograf

Galerie DTM-Rennen

Die DTM ist eine Rennsportserie für Wettbewerbsfahrzeuge, die von einem Serienfahrzeug abgeleitet sind. Die seit dem Jahr 2000 ausgetragene Serie wurde als Deutsche Tourenwagen-Masters gestartet und ist der Nachfolger der Ende 1996 eingestellten Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft bzw. der internationalen Version ITC. Seit 2005 wird sowohl im DMSB-Reglement als auch in offiziellen Mitteilungen des Rechteinhabers und Vermarkters ITR nur noch die „Marke“ DTM verwendet.

Quelle: Wikipedia


DTM in Zandvoort (NL): Mike Rockefeller neuer DTM-Champion

Mike Rockenfeller ist der neue DTM-Champion: Beim neunten DTM-Saisonlauf 2013 im niederländischen Zandvoort  sicherte sich der Audi-Pilot mit einem zweiten Platz hinter dem überragenden Rennsieger Augusto Farfus (BMW) zum ersten Mal in seiner Karriere den DTM-Fahrertitel.

Für ein spannendes Rennen sorgte nicht zuletzt das Qualifying-Ergebnis: Die verbliebenen beiden Titel-Kandidaten standen in der Startaufstellung direkt hintereinander auf den Positionen zwei und drei. Von dort dominierten Farfus und Rockenfeller dann auch das Rennen und boten den Zuschauern in Zandvoort ein spannendes Duell.  

Augusto Farfus war der Mann des Rennens: Er hat alles gegeben – und am Ende hat es doch nicht gereicht. Augusto Farfus muss sich selbst nichts vorwerfen. Nach seinem Sieg in Oschersleben musste er sich in Zandvoort im Qualifying nur seinem Markenkollegen Marco Wittmann geschlagen geben, im Rennen übernahm er direkt die Führung, konnte sich von Verfolger Mike Rockenfeller aber nur langsam absetzen.

Der Brasilianer setzte in Zandvoort damit seine starken Leistungen der letzten Rennen fort.

(Text nach der offiziellen DTM-Homepage, verändert)


Rockenfeller feiert Titelgewinn in der DTM

Mike Rockenfeller (Audi) hat sich erstmals zum Champion im Deutschen Tourenwagen Masters gekrönt. Der 29-Jährige wurde im vorletzten Saisonlauf in Zandvoort Zweiter hinter seinem schärfsten Konkurrenten Augusto Farfus (BMW) und konnte sich bereits über seinen vorzeitigen Titelgewinn freuen.

Zum ersten Mal in seiner Karriere hat Audi-Pilot Mike Rockenfeller den Titel im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) gewonnen. Nach dem zweiten Platz in Zandvoort und nunmehr 26 Punkten Vorsprung auf Tagessieger Augusto Farfus (BMW) kann dem 29-Jährigen nach dem vorletzten Rennen auch der Brasilianer die Gesamtführung nicht mehr streitig machen.

Damit wird das Saisonfinale in Hockenheim am 20. Oktober zur Triumphfahrt für Rockenfeller, der als achter Deutscher die DTM für sich entscheiden konnte.

Für Farfus geht es nach seinem Sieg am Sonntag nun nur noch um Punkte in der Herstellerwertung. Rang zwei in der Meisterschaft ist ihm ebenfalls sicher. Dritter in Zandvoort wurde Timo Scheider. Für den Audi-Fahrer war es das beste Resultat in einer durchwachsenen Saison.

(Text nach Spiegel Online, verändert)


Galerie 1 - DTM Zandvoort 2013

  • DTM 2013 01
  • DTM 2013 02
  • DTM 2013 03
  • DTM 2013 04
  • DTM 2013 05
  • DTM 2013 06
  • DTM 2013 07
  • DTM 2013 08
  • DTM 2013 09
  • DTM 2013 10
  • DTM 2013 11
  • DTM 2013 12
  • DTM 2013 13
  • DTM 2013 14


Marco Wittmann (BMW) siegt beim DTM-Eröffnungsrennen auf dem Hockenheimring

Mit einer tollen Leistung errang Marco Wittmann auf BMW beim Saisonauftakt der Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Hockenheimring zum ersten Mal in seiner noch jungen Karriere als DTM-Fahrer einen Sieg in einem DTM-Rennen.

Matthias Ekström (Audi) landete auf dem zweiten Platz. Sein Audi-Kollege Adrien Tambay, zuvor Qualifikationserster, belegte den dritten Platz. Titelverteidiger Mike Rockenfeller, ebenfalls Audi, wurde Vierter.

Die Mercedes-Piloten spielten im gesamten Rennen keine nennenswerte Rolle. Der beste Mercedesfahrer Pascal Wehrlein konnte nur den enttäuschenden elften Rang belegen.

Text: Hans-Jürgen Smula (zusammengestellt aus diversen Presseberichten)


Galerie 2 - DTM Hockenheim 2014

  • DTM 2014 01
  • DTM 2014 02
  • DTM 2014 03
  • DTM 2014 04
  • DTM 2014 05
  • DTM 2014 06
  • DTM 2014 07
  • DTM 2014 08
  • DTM 2014 09
  • DTM 2014 10


Rockenfeller siegt in Zandvoort – Ekström wieder Tabellenführer

Mike Rockenfeller heißt der Gewinner im Sonntagsrennen im niederländischen Zandvoort. Der Audi-Fahrer, der nach 37 Runden nur als Zweiter die Zielflagge sah, wurde nachträglich zum Sieger erklärt. Er wurde zum Sieger erklärt, da Marco Wittmann im Anschluss an das Rennen disqualifiziert wurde. Der BMW-Werksfahrer hatte das zwölfte DTM-Saisonrennen zwar als Erster beendet, bei der technischen Nachuntersuchung seines Fahrzeugs war allerdings nicht mehr die vorgeschriebene Restmenge an Benzin im Tank. Da nach der Disqualifikation die Audi-Markenkollegen Loïc Duval und Mattias Ekström aufrückten, gingen alle Podestplätze an die Ingolstädter. Für Duval ist es der erste Podestplatz in seinem zwölften DTM-Rennen. Ekström übernimmt damit erneut die Führung in der DTM-Fahrerwertung.

Quelle: https://www.dtm.com/de/news/rockenfeller-sieger-zandvoort-ekstr-m-erobert-tabellenf-hrung-zur-ck-2017-08-20.html

(gekürzt und vereinfacht)


Siehe Lokalkompass Gelsenkirchen: https://www.lokalkompass.de/gelsenkirchen/c-sport/rockenfeller-siegt-in-zandvoort-ekstroem-wieder-tabellenfuehrer_a784619

Bericht Hans-Jürgen Smula

Galerie 3 - DTM Zandvoort 2017

  • DTM 2017 01
  • DTM 2017 02
  • DTM 2017 03
  • DTM 04
  • DTM 2017 05
  • DTM 2017 06
  • DTM 2017 07
  • DTM 2017 08



zurück zur Startseite